VDTF > Regionalgruppen > Emsland > Aktuelles > Aktuelles aus der RG Emsland

Vortragsveranstaltung Regionalgruppe Emsland, März 2017

07.05.2017 17:32

Rolf Pöhlig, Fa. Pulcra Chemicals, Geretsried berichtete über die Weltmarktstudie "Reports on Technical Textiles (‘TT’) in Brazil, Japan, South Korea and USA" der EU Kommission (DG Grow).

Die Studie wurde von der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben, um Unternehmen aktuelles Marktwissen zur Verfügung zu stellen und um damit den bestmöglichen Marktzugang besonders für Länder wie die USA, Südkorea, Brasilien und Japan zu gewährleisten. Darüber hinaus enthält die Studie einen Überblick des globalen und des europäischen Marktes der Technischen Textilien. Dies hilft den Firmen ihre Vermarktungsstrategie zu optimieren und speziell angepasste Produkte für die jeweilige Region zu produzieren und anzubieten.

So liegt der Umsatz mit technischen Textilien heute bei ca. 147 Mrd. €  wobei die EU ca.18 %, die USA 16 %,
Japan 6 % und Brasilien und Südkorea jeweils 3 % Marktanteil haben.

In der EU liegt der Ausstoß an Nonwoven bei 9 %, Stückware bei 3 % und Garn bei ca. 5 %.

Der Markt in den USA beläuft sich auf ca. 320 Mill.US $ für Heimtextilien, Technische Textilien und die Automobilindustrie, wobei hiervon ca. 10 % für Automobil, Gebäudetechnik oder Filtermaterial importiert werden. Dies entspricht in etwa auch dem Anteil der in Japan importierten technischen Textilien. Brasilien und Südkorea sind ebenfalls von zusätzlichen Importen abhängig. Es wird allgemein ein Marktwachstum von 5 – 6 % erwartet, wobei der amerikanische Markt stark durch staatenbedingte Regeln, Prüfungen und Normen kontrolliert wird.

Hier wird sich innerhalb der EU die Unterstützung für Textilbetriebe hinsichtlich Forschung und Entwicklung auszeichnen, unterstützt durch allein 15 Forschungsinstitute.

Zurück