VDTF > Regionalgruppen > Emsland > Aktuelles > Aktuelles aus der RG Emsland

Vortragsveranstaltungen RG Emsland

04.07.2016 21:56

Am 21.04.2016 fand im Vereinslokal der Regionalgruppe Emsland im Hotel Restaurant Nickisch in Schüttorf ein Vortrag zum Thema "BEZAKTIV GO für Ihren Erfolg" durch Herrn Ralf Krämer der BEZEMA  AG, Schweiz statt. Schwerpunkt des Vortrages war der Einsatz dieser umweltfreundlichen Reaktivfarbstoffe neuester Technologie in wasser- und energiesparenden Färbeprozessen. Die Farbstoffgruppe zeichnet sich aus durch höchste Fixiergrade bei niedrigen Färbetemperaturen. Die ebenfalls niedrigen   Spültemperaturen erlauben kurze Prozesszeiten und sind für eine nachhaltige, effiziente, schnelle und profitable Farbgebung in der Reaktivfärberei verantwortlich.

 

Die am 19. Mai durchgeführte Vortragsveranstaltung der Regionalgruppe wurde bestritten durch die Firma Pulcra Chemicals, Geretsried. Herr Bernhard Wüstnienhaus gab einen interessanten Überblick zum Thema Schlichterei und stellte neben Verfahren und Maschinen Produkte vor, die die Vorbehandlung entscheidend beeinflussen.

Der Schusseintrag pro Minute liegt gegenüber früher mit 180 – 300 Schuss heute bei 600 bis 900 Schuss / min. Diese Belastung des Garnes durch Reibung Faden/Faden aber auch Faden/Metall, Biegebeanspruchung und Dehnungsbeanspruchung erfordern Produkte mit guter filmbildender Eigenschaft, die leicht auswaschbar und biologisch abbaubar sind. Je nach Auftragsverfahren bietet die Fa. PULCRA Stapelfaser-, Filament- oder auch Kaltschlichten an, wobei als Schlichtezusatzmitttel Schlichtefette, Nachwachsmittel, Netzmittel, Antistatikum oder auch Entschäumer zur Verfügung stehen. 

 

Am  16.06.2016 fand im Vereinslokal Nickisch in Schüttorf die 5. Vortragsveranstaltung der Regionalgruppe in diesem Jahr statt.

Herr Dipl. Ing. (FH) Wolfgang Höhn, DyStar, referierte über High Performance Silikate als Problemlöser für viele Bereiche der Textilveredlung.

Dabei stellte er heraus, dass bei dieser modernen Produktklasse einerseits physikalisch-chemisch aktive Zwischenschichten, zum anderen sehr kleine Kristalldurchmesser entscheidend für dessen vielseitige und ausgeprägte Eigenschaften sind. Dies korrespondiert mit entsprechend vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Vorbehandlung, Färberei und Reparatur. Prinzipiell unterscheidet man zwischen nativen Schichtsilikaten als All-in-One-Produkte für die Baumwollvorbehandlung inklusive Bleiche sowie synthetischen Schichtsilikaten als hochspezifische Oligomerendispergatoren.

Das herausragende Ökoprofil dieser Produktklasse wurde hervorgehoben.

High Performance Silikate

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Schomakers

Zurück